{Sweets} Bananenbrot glutenfrei

Ich habe es tatsächlich schon wieder getan – ich habe gebacken. Solltet ihr mich schon ein bisschen länger verfolgen, wisst ihr, dass backen eigentlich nicht zu meinen Lieblingsdingen gehört – zumal ich mich einfach nicht an das Rezept halten kann. Die Ergebnisse waren dann immer dementsprechend lecker.. 🙂 Aber nachdem ich jetzt doch schon einiges ausprobiert habe – und wie sagt man so schön „Übung macht den Meister“ – habe ich jetzt doch recht viel Spaß daran gefunden auch beim backen zu experimentieren. Da ich mich nach wie vor nicht an Rezepte halten kann, habe ich dieses Mal an Hand anderer Rezepte eine Eigenkreation eines Bananenbrots probiert und siehe da… es schmeckt sehr lecker!

Bananenbrot glutenfrei, mehlfrei
3 reife Bananen
4 Eier
60 g Kokosöl geschmolzen
60 g Apfelmus ungesüßt
60 g Kokosmehl
70 g gemahlene Mandeln
Mark einer 1/2 Vanilieschote
1 1/2 TL Weinsteinbackpulver
2 EL Honig oder Süßungsmittel nach Wahl

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Bananen mit einer Gabel, in einer großen Schüssel zu einem Brei zerdrücken. Kokosöl, Apfelmus, Eier, Mark der Vanilie und Honig zu der zerdrückten Bananen geben und alles gut mit einem Handrührgerät verrühren.

Kokosmehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen. Mehlmischung unter die Bananenmasse rühren und 5 Minuten ziehen lassen. Das Kokosmehl nimmt die Flüssigkeit sehr rasch auf.

Die Masse nun in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und für ca. 50-60 Minuten bei 160 Grad backen.

Danach auf

einem Rost komplett auskühlen lassen.

Das Bananenbrot ist sehr saftig und hat mit diesem Rezept für mich die richtige Süße. Bei der Süße kann man jedoch auch etwas weglassen oder hinzufügen.

Mahlzeit!

Mögt ihr Bananenbrot? Habt ihr auch schon welches gebacken? Backt ihr überhaupt?

Einen guten Start in die Woche.
Alles Liebe!

Related

Comments

No Comments Yet!

You can be first to comment this post!

Post Reply